Referenzen von Veranstaltern & Teilnehmern


Petra Hinderer, Geschäftsführerin des Hospizvereins Konstanz e.V.

 Das Seminar mit Christa Spannbauer für die Ehrenamtlichen des ambulanten Hospizdienstes „Sei gut zu dir! Selbstmitgefühl als Basis für das Mitgefühl mit anderen“ fand im April 2018 statt und war ein hilfreicher, kurzweiliger und wohltuender Tag für alle Anwesenden. Wer viel gibt, sollte zunächst gut für sich selber sorgen können. Neben theoretischen Impulsen hat Christa Spannbauer die (nicht nur)  für die Hospizarbeit so wichtigen Themen wie Achtsamkeit, Selbstfürsorge, Geborgenheit, Trost, Verbundenheit und Zuversicht mit gehaltvollen, praxisorientierten Übungen untermauert. Die TeilnehmerInnen gingen erfüllt und bereichert nach Hause. Das Erfahrene wird mit Sicherheit auch am Krankenbett wirksam werden.


Inge Tegtmeier, ehrenamtliche Mitarbeiterin des Hospizkreises Minden e.V.

Am 11. und 12. November 2017 durften Ehrenamtliche des Hospizkreises Minden e.V. ein Fortbildungs-Wochenende mit Christa Spannbauer erleben. Thema war „Sei gut zu Dir! Weshalb Mitgefühl mit uns selbst die Grundlage für Mitgefühl mit anderen ist.“
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, in der jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin ihre Gedanken und Wünsche zu dem Thema und dem Wochenende kurz erörtern durfte, herrschte gleich eine Vertrautheit in der Gruppe. Frau Spannbauer begann die Fortbildung mit Körperübungen zum Stressabbau und zur Entspannung, die man gut umsetzen und in den Alltag einbauen kann. Neben dem informativen Anteil der Fortbildung über die Themen Achtsamkeit, Selbstfürsorge, Geborgenheit, Trost, Verbundenheit und Zuversicht wurden immer wieder behutsam und sehr einfühlsam Meditationen durchgeführt.
Die so bei jedem Einzelnen erzeugten Gefühle und Stimmungen wurden behutsam reflektiert; zum Teil in Partnerübungen und zum Teil in der gesamten Gruppe.

 

Die Meditationen wurden im Laufe der zwei Tage intensiver; auch speziell deshalb, da es zum Teil erfahrene und auf der anderen Seite unerfahrene Teilnehmer gab. Es war in den anschließenden Reflexionsrunden immer sehr bewegend zu hören, wie die einzelnen Übungen auf jeden unterschiedlich gewirkt haben. Insgesamt gab es jedoch einen Konsens, dass die Intensität und die Kraft der Gruppe von Übung zu Übung zu genommen und dass alle Teilnehmer eine enorme Kraft aus diesem Wochenende gezogen haben. Es war für jeden Einzelnen ein einmaliges Erlebnis und hat noch lange nachgewirkt!

 

In ihrer einzigartigen Art hat Frau Spannbauer es geschafft, informative Themen mit Episoden aus ihrem Leben zu verbinden und den Bezug zur Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen zu schaffen. Aber auch Worte wie „nachbeeltern“ und „Selbstmitgefühl“ und die gemachten Erfahrungen zum  Thema „Trost“ regten zum Nachdenken an und gaben den Anstoß zu guten Gesprächen.
Wir danken Frau Spannbauer sehr für dieses wunderbare, informative und mit „heilsamen“ Meditationen erfüllte Wochenende!



Tilo Wondollek

Social Entrepreneur und Veranstalter des Kongresses am Tegernsee

 

Wir hatten uns für unseren "Unternehmer-meines-Lebens-Kongress" 2012 bewusst für die Autorin und Referentin Christa Spannbauer entschieden, die mit ihrem Wirken hochrelevante Themen der Gegenwart beleuchtet und zugänglich macht. Ihr Vortrag auf dem Wirtschaftskongress „Nur Mut“ bewegte die Teilnehmer sehr.

 



 

Dr. Wilfried Reuter

Leiter des Meditationszentrums Lotos Vihara, Berlin

 

Christa Spannbauer hielt auf unserer Herbsttagung "Krisen in Segen verwandeln" im September 2015 einen Workshop mit dem Titel "Mut zum Leben- Was durch schwere Zeiten trägt". Sie ging in diesem den Fragen auf den Grund, was Menschen in schweren Lebenskrisen und traumatischen Erfahrungen dazu befähigt, ihren Lebensmut nicht zu verlieren. Ihre authentische Anteilnahme und ihr tiefer Respekt für die Überlebenden der Shoah berührten uns alle sehr und mit ihren Reflexionen regte sie alle Teilnehmer zur intensiven persönlichen Auseinandersetzung an.

Ich freue mich daher, dass Christa Spannbauer ihre Teilnahme an der nächsten Tagung im September 2017 zum Thema "Die Gegenwart ist voller Lösungen" bereits zusagte.


Dr. Frank Bruns

Facharzt für innere Medizin und Kardiologie Herzschule Havelhöhe

 

Mit ihrem Buch „Der Stimme des Herzens vertrauen“ bereichert Christa Spannbauer den somatischen und psychosomatischen Blick auf das Herz um eine dritte Dimension: die philosophisch-spirituelle. Vor dem Hintergrund ihres speziellen, durch eigene Betroffenheit geerdeten Expertentums gelingt ihr eine gut lesbare, gut strukturierte Einführung in das reiche philosophische und spirituelle Denken über das Herz, und nicht nur das: Auf der Basis ihrer langjährigen Vertrautheit mit verschiedenen meditativen Traditionen beendet sie die einzelnen Kapitel jeweils mit Vorschlägen für kleinere Besinnungen, einfach durchführbaren Körperübungen oder Anregungen zum Weiterdenken. Kurzum: Das Buch hat große Schnittmengen mit Theorie und Praxis unserer „Havelhöher Herzschule“. Wir haben uns daher sehr gefreut, als Frau Spannbauer in einer Lesung mit Diskussion ihr Buch den Herzschülern sowie dem medizinischen Team vorstellte. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg.“




Christa Schuhbauer
KS Moderne KuLtur Würzburg

 

Die KS Moderne KuLtur Würzburg wurde 1992 als Privatinitiative von Christa Schuhbauer gegründet. Internationale Referenten bieten als zukunftsorientierte, gesellschaftspolitische Wegweiser hier Vorträge zu Philosophie, Kunst und Psychologie an. Seit Jahren gehört Christa Spannbauer zu unseren Referentinnen, die mit ihren lebhaften Vorträgen vor stets ausgebuchtem Haus den Besuchern kluge und freudvolle Inspirationen mit auf den Weg gibt. Durch ihre Arbeit trägt sie essentiell zu mehr Empathie sowohl in persönlicher als auch gesellschaftlicher Gestaltung unseres Alltags bei. Unser Publikum ist auf ihre nächsten Publikationen bereits sehr gespannt.



Ulrike Manier

Urania-Besucherin des Vortrags DENKEN MACHT GLÜCKLICH

 

"Denken macht glücklich" - der Vortragstitel regt zunächst einmal ja eher zu Widerspruch an. Souverän und mit großer Leichtigkeit überzeugte Christa Spannbauer die etwa 200 Besucher der Berliner Urania jedoch davon, dass ihre These sehr wohl stimmen kann. Sie spannte kenntnisreich und humorvoll einen weiten, in sich stimmigen Bogen von den Aussagen antiker Philosophen und fernöstlichen religiösen Weisheiten weiter über die moderne Psychologie hin zu Erkenntnissen der kognitiven Verhaltenstherapie. Wie immer bei Christa Spannbauers Veranstaltungen wurde die Theorie umgehend mit praktischen, alltagstauglichen Übungen umgesetzt – so dass man tatsächlich in heiterer Stimmung und mit neuen positiven gedanklichen Ansätzen nach Hause gehen konnte.



Seminarbewertung der Teilnehmenden am ev. Bildungswerk Hospitalhof