· 

"Ich setzte einen Fuß in die Luft und sie trug"

Ein neues Jahr hat begonnen. Unser Leben liegt trotz aller äußerer Einschränkungen in seiner ganzen Fülle und mit all seinen ungenutzten Möglichkeiten vor uns. Jetzt einen Fuß in die Luft setzen und darauf vertrauen, das sie trägt. Dies ist es, wozu uns die große Dichterin Hilde Domin ermutigte. 


"Sag mir, was hast du vor mit deinem einen wilden und kostbaren Leben?" (Mary Oliver)


Oft ist es ja die Angst vor dem Unbekannten, die uns davon abhält, unsere Träume in die Tat umzusetzen. Es ist unser Festhalten am Vertrauten, das uns daran hindert, das Leben zu führen, das wir uns ersehnen. Ja, natürlich ist es ein mulmiges Gefühl, sich dem Unbekannten auszuliefern. Es erfordert Mut, altvertraute Sicherheiten hinter sich zu lassen. Und je länger man darüber nachgrübelt, desto mehr Bedenken kommen einem. Das wirksamste Mittel gegen die Angst war daher immer schon die Aktion. „Spring und das Netz wird auftauchen!“, versichert uns eine Lebensweisheit. Dass wir uns für diesen Sprung immer wieder neue entscheiden müssen, davon war auch Abraham Maslow, der Gründervater der Humanistischen Psychologie, überzeugt:

 

„Man kann wählen, ob man einen Schritt zurückgehen und sich für das Sichere entscheiden oder nach vorne schauen will, wo Wachstum und Entwicklung möglich sind. Für die Entwicklung muss man sich immer wieder entscheiden. Angst muss stets aufs Neue überwunden werden.“

 

Jede Herausforderung, die wir auf unserem Weg annehmen und bestehen, stärkt unsere Zuversicht und das Vertrauen in uns selbst. Jeder Aufbrauch ist ein Wachstumsschritt und wird zu einem Empowering-Baustein für das eigene Leben. Mit dem, was wir bereit sind zu verändern und zu riskieren, zeigen wir, was wir uns selbst wert sind. Worauf also warten wir?


Die zentralen Entwicklungsfragen:

  • Wofür möchte ich meine Lebensenergie verwenden?
  • Wie werde ich meine Fähigkeiten und Talente nutzen?
  • Welche Ressourcen und Kraftquellen stehen mir zur Verfügung?
  • Wer begleitet und unterstützt mich auf meinem Weg?
  • Wonach sehnt sich mein Herz?
  • Was hindert mich daran, meiner Sehnsucht zu folgen?
  • Welche kleinen Schritte führen mich zu meinem großen Ziel?
Das Buch von Christa Spannbauer
Das Buch von Christa Spannbauer


Einladung zur Online-Meditation zum Jahresbeginn

Dienstag | 05. Januar 2021 | 19:30 - 20:30 Uhr

In dieser Meditation öffnen wir uns für das neue Jahr, das in all seinen ungeahnten Möglichkeiten vor uns liegt. Wir aktivieren unsere Kraftquellen, geben unserer Sehnsucht Raum und weiten unser Herz für den Weg, der vor uns liegt. 

Einfach hier klicken und mitmeditieren!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0