Achtsamkeit · 27. November 2019
KARUNA! riefen die Vögel in Aldous Huxleys Roman Eiland, um die Menschen mit diesem Ruf täglich an Mitgefühl und Achtsamkeit zu erinnern. Diese Idee hat Berlins jüngste Straßenzeitung in ihrem Namen aufgegriffen. Erstellt wird sie von einem vielköpfigen ehrenamtlichen Redaktionsteam. Die aktuelle Ausgabe habe ich als Gastredakteurin konzipiert. Es ist ein Würdekompass geworden, der uns in den kommenden 24 Tagen der Adventszeit zu mehr gelebter Mitmenschlichkeit einladen will.

Mutmacher · 09. November 2019
„Ich will beweisen, dass der Mensch auch noch in der Hölle Mensch bleiben kann.“ In diesen drastischen Worten verdichtet sich die Existenzanalyse des Psychoanalytikers und Shoah-Überlebenden Viktor Frankl. Inmitten der Hölle der Unmenschlichkeit begründete er seine Philosophie der Menschlichkeit.

Mutmacher · 12. Oktober 2019
Die Weisheit des Shoah-Überlebenden Jehuda Bacon weist uns in Zeiten hasserfüllter Reden und Taten den Weg zu Mitmenschlichkeit und Zivilcourage.

Glück · 01. Oktober 2019
Das Leben liegt in seiner ganzen Fülle und mit all seinen ungenutzten Möglichkeiten vor uns. Jeder neue Tag gibt uns die Chance, unser Potenzial zu entfalten und das Beste aus unserem Leben zu machen. Worauf also warten wir?

Glück · 28. September 2019
Wollen wir den Mut verlieren oder die Hoffnung bewahren? Wollen wir den Kopf in den Sand stecken oder zuversichtlich nach vorne blicken?

Glück · 22. September 2019
Wo kann ich ganz der Mensch sein, der ich bin? Was ist das Neue, das ich in mein Leben einladen möchte?

Mutmacher · 06. September 2019
Als Kind überlebte sie in einem Berliner Kellerversteck. Mutige Menschen halfen ihr beim Überleben. Heute sagt sie: „Wir sollten nicht nur schauen, wo uns Wunden geschlagen wurden, sondern auch, wo uns geholfen wurde."

Mutmacher · 03. September 2019
Wer viel gibt, sollte gut für sich selbst sorgen. Dies gilt gerade für die Ehrenamtlichen in der Hospizarbeit. Mit meinen Selbstfürsorge-Seminaren unterstütze ich diese wichtige Arbeit.

Natur · 28. August 2019
Jeder Berg, der unerschütterlich vor mir aufragt, lehrt mich etwas mehr an Ehrfurcht und Demut. Die heutige Bergwanderung bot mir zudem eine ausgezeichnete Gelegenheit zur Selbsterkenntnis: Zur Gipfelstürmerin werde ich es wohl nicht mehr bringen.

Natur · 26. August 2019
Ich schreibe gerade an einem neuen Buch „Die Reise in das Herz der Natur“. Dafür habe ich mich nun für einige Tage in die Berge Österreichs zurückgezogen. Alleine. Nein, nicht ganz alleine. Meine Hündin Cora ist natürlich mit von der Partie. Wenn auch etwas widerwillig. Denn Cora ist ein Großstadthund par excellence. Und Berge sind so gar nicht ihr Ding. Ich hingegen habe die Berge gewählt als Möglichkeit einer intensiven Naturerfahrung.

Mehr anzeigen