Weit über den Tod hinaus verbunden: Was mich der Quantenphysiker Hans-Peter Dürr lehrte

Ich habe Hans-Peter Dürr vor 13 Jahren kennengelernt. Er war zu einem Kongress angereist, den ich damals in Würzburg organisiert hatte. Es war eine warme und herzliche Begegnung, der über die Jahre noch weitere freundschaftliche Begegnungen folgen sollten.

 

„Jedes Atom ist mit jedem Atom in diesem Universum verbunden“, sagte er in seinem Vortrag. Dieser Satz hatte eine große Wirkung auf mich. Schlagartig wurde mir die radikale Verbundenheit mit allem und allen bewusst. Alles, was wir tun, und ebenso auch das, was wir nicht tun, hat Auswirkungen auf das Ganze, erklärte er entschieden. Und ich erkannte die Verantwortung, die jede/r von uns in einer Welt der radikalen Verbundenheit trägt. 

 

Hans-Peter Dürr war nicht nur ein brillanter Naturwissenschaftler, er war auch ein großer Humanist. Von Haus aus Atomphysiker, wandte er sich später entschieden gegen die Nutzung der Kernenergie. Für sein Friedensengagement wurde er unter anderem mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. Bis ins hohe Alter reiste er als Friedensaktivist durch die Welt. Kaum jemand wusste so gut wie er, in welch bedrohtem Zustand die Welt ist. Und kaum jemand war immer wieder, wenn ich ihn traf, so zuversichtlich, dass wir die Welt noch retten können.  

 

Bereits als ich ihn kennenlernte, war er an Krebs erkrankt. Seine schwere Erkrankung hielt ihn jedoch nicht davon ab, von einem Vortrag zum nächsten zu jetten, um seine Weltsicht der Verbundenheit so vielen Menschen wie möglich nahe zu bringen. Scherzhaft sagte ich einmal zu ihm: „Du bist einfach schneller als dein Krebs.“

 

Letztlich hat er ihn dann doch eingeholt. Hans-Peter Dürr starb 2014. Er ist und bleibt unvergessen. Sein Lebenswerk strahlt weit über seinen Tod hinaus. Für das Buch Verbundenheit. Warum wir eine neue Weltsicht brauchen, das ich gemeinsam mit dem Hirnforscher Gerald Hüther herausgegeben habe, schrieb er den wegweisenden Beitrag „Teilhaben an einer unteilbaren Welt. Das ganzheitliche Weltbild der Quantenphysik“.

 

Die aktualisiere Neuauflage des Buches, das in wenigen Tagen erscheint, haben wir unserem verehrten Freund und Wegbegleiter Hans-Peter gewidmet.

 

 

Hier können Sie meinen Blog abonnieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0