"Und lieben, Götter, welch ein Glück!"

 

Schon der junge Goethe wusste um das Glückselixier par excellence: die Liebe. Denn nichts trägt mehr zu unserer Lebenszufriedenheit bei als geglückte Beziehungen, gute Freundschaften, harmonische Familienbande. Bestätigt wurde dies von Glücksforschern aus 50 Ländern im World Book of Happiness. Liebevolle Beziehungen gelten weltweit als der Garant für ein glückliches und zufriedenes Leben. Keine andere Handlung trägt mehr zur Steigerung des Wohlbefindens bei als Freundlichkeit untereinander und Fürsorge füreinander.


Sind wir vielleicht sogar bessere Menschen, wenn wir glücklich sind? Die eigenen Erfahrungen legen dies nahe: Denn wenn es uns gut geht, begegnen wir anderen Menschen weitaus freundlicher, großzügiger und aufgeschlossener als an den Tagen, an denen unser Stimmungsbarometer im Keller ist. Eine positive Lebenseinstellung, so bestätigen Forschungen aus der Psychologie, trägt zum Gemeinwohl bei. Familie, Freunde, Bekannte und das ganze Umfeld profitieren davon. Und da das Glück ausstrahlt und sich überträgt und vermehrt, je mehr wir es teilen, kann es ganze Gemeinschaften und damit auch die Gesellschaft verändern.

 

Davon handelt mein neues Buch 31 Wege, um das Glück zu finden. Denn ich bin davon überzeugt: Was die Welt heute dringender denn je braucht, sind glückliche Menschen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0